[FIS] im strategischen Netz- und Anlagenbetrieb
[FIS] im strategischen Netz- und Anlagenbetrieb
[FIS] im strategischen Netz- und Anlagenbetrieb

Bestandsdokumentation

Bestandsdokumentation

Mit dem [FIS] können Sie im Rahmen der Bestandsdokumentation Betriebsmittel mit allen wesentlichen Daten erfassen und topographisch oder schematisch darstellen. Das Ziel ist es dabei, die technische Dokumentation zu eingesetzten Betriebsmitteln zu digitalisieren, zu vervollständigen und kontinuierlich auf einem aktuellen Stand zu halten. Nur so können Dokumentationspflichten eingehalten und Instandhaltungsprozesse zuverlässig umgesetzt werden.

Das Datenmodell des [FIS] kann flexibel geändert und erweitert werden, so dass Sie alle für Ihren Einsatzzweck erforderlichen Informationen erfassen und nutzen können. Die zentral definierten Strukturen werden innerhalb des Systems automatisch bis auf die mobile Ebene bereitgestellt.

Funktionen und Nutzen der Bestandsdokumentation

  • Erfassung von technischen Anlagenstrukturen und -daten
  • Anbindung der mobilen Ebene zur regelmäßigen Zustandsbewertung von Anlagen
  • Dokumentation der Anlagenhistorie
  • Schaffung einer Datengrundlage für bedarfsgerechte Auswertungen

Erfassung und Bereitstellung schematischer Darstellungen

Die Dokumentation von Betriebsmitteln muss in vielen Fällen über die reine Erfassung technischer Daten hinaus gehen. So kann es in komplexeren Netzstrukturen oder Anlagen zweckmäßig sein, auch Verbindungen zwischen Betriebsmitteln darzustellen.

Betriebsmittelverwaltung

Hierzu bieten wir mit [FIS]Schema eine Anwendung, die auf Grundlage logischer Verknüpfungen von Betriebsmitteln eine grafische Darstellung der Vernetzungen erlaubt. Die Darstellungen können modifiziert und gespeichert werden, um sie als schematische Dokumentation zu hinterlegen und bei Bedarf auch auf der mobilen Ebene für Mitarbeiter im Außeneinsatz bereitzustellen.