[FIS] im operativen Netz- und Anlagenbetrieb
[FIS] im operativen Netz- und Anlagenbetrieb
[FIS] im operativen Netz- und Anlagenbetrieb

Auftragssteuerung

Auftragssteuerung

Im operativen Netz- und Anlagenbetrieb gilt es, eine Vielzahl verschiedener Prozesse zu unterstützen und Aufgaben insbesondere aus den Bereichen Instandhaltung und Zählerwesen zu bearbeiten. Dabei ist es einerseits wichtig, durch eine optimale Disposition der Aufträge eine termingerechte und kosteneffiziente Erledigung zu ermöglichen und zugleich die fachlichen und formalen Anforderungen des jeweiligen Auftraggebers zu erfüllen.

Funktionen und Nutzen der Auftragssteuerung

  • Übersichtliche Auftragspools mit Filterfunktionen
  • Spartenübergreifende Disposition von Einsatzkräften mit Berücksichtigung erforderlicher Qualifikationen
  • Kalendarische Disposition von Fix-Aufträgen mit dem [FIS]Planner
  • Disposition von Auftragspaketen an externe Dienstleister
  • Umfangreiche Auswertungsmöglichkeiten für das Controlling
  • Bereitstellung aller für den Auftrag relevanten Betriebsmitteldaten
  • Individuelle Anpassung der Funktionen an Ihre etablierten Prozesse

[FIS] in der Instandhaltung

Die Instandhaltung von Netzen und Anlagen umfasst zahlreiche Aufgaben, die durch das [FIS] unterstützt werden. In enger Abstimmung mit dem strategischen Betrieb können beispielsweise Prozesse zur zuverlässigkeits- und zustandsorientierten Instandhaltung eingerichtet werden. Befunde können aufgenommen, bei Bedarf mit Fotos dokumentiert und zurückgemeldet werden, um weitere Maßnahmen einleiten zu können. Im Rahmen der Disposition können für komplexe Aufgaben auch Partner- und Teilungsaufträge angelegt werden, um mehrere Mitarbeiter einzuplanen oder die Umsetzung einer Aufgabe zeitlich zu verteilen.

Mehr zur Instandhaltung

[FIS] im Zählerwesen

Im Zählerwesen unterstützt das [FIS] neben dem Ein- und Ausbau, Turnuswechseln, Prüf- und Rechercheaufträgen auch Ableseprozesse. Klassische Zähler können manuell oder per Infrarotlesekopf abgelesen werden. Beim Einsatz von mobilen Geräten können bei der Erfassung sofort Plausibilitäten geprüft und bei Bedarf Belegfotos angefertigt werden. Für moderne Zähler werden auch Smart Metering-Funktionen unterstützt. Zudem kann das [FIS] auch für Sperrungs- und Inkassoprozesse eingesetzt werden.

Mehr zu Zählerprozessen

Erhöhung der Effizienz durch Einsatz mobiler Geräte

Um die Abstimmung und den Datenaustausch zwischen der stationären Ebene der Disponenten und der mobilen Ebene der Mitarbeiter im Außeneinsatz möglichst reibungslos zu gestalten, empfehlen wir den Einsatz mobiler Geräte. Sie ermöglichen eine optimale Unterstützung aller Prozesse bis hin zum Einsatzort, weil dort alle relevanten Informationen bereitgestellt, Dateneingaben sofort anhand der Gültigkeitskriterien der kaufmännischen Backend-Systeme geprüft und erhobene Daten umgehend zur Weiterverarbeitung in die stationäre Ebene zurück transportiert werden können.

Beim Einsatz mobiler Geräte beraten wir Sie gerne und bieten Ihnen die Beistellung von mobilen Geräten ergänzend zu unseren [FIS]-Systemen an.

Mehr zur Anbindung von mobilen Geräten